Die neueste Partei

BSW

Was heißt eigentlich "BSW"?

Bisher kennt man nur so Parteikürzel wie "CDU, SPD, Grüne, Linke, AFD …"

Da es so scheint, dass eine einzelne Person sich nicht mehr so recht wohl in ihrer Partei, die Linke, fühlt, will sie eine neue Partei gründen.

Aber warum gerade "BSW"?

BSW soll wohl "Bündnis Sahra Wagenknecht" heißen.

Ich werde hier keinen Link zu deren Internetauftritt veröffentlichen. Wer es möchte, soll es selbst im Internet suchen. (Ich verwende hier extra nicht "goo ...")

Das ist der Anfang vom Ende einer solchen Partei! Wenigstens aus meiner Sicht. Eine Partei, die sich auf eine einzelne Person als Statussymbol konzentriert, ist für mich so daneben, wie im Zweiten Weltkrieg der sogenannte "Führer". Der sich dann als alleiniger Herrscher hingestellt hat. Auch er war von vornherein zum Scheitern verurteilt. (Zu unser aller Glück heute). Ein Trump versucht gerade das Gleiche mit seiner Partei. Nur, dass er den Namen der Partei nicht geändert bekommt.

Für mich ist schon allein der Name dieser Partei ein Grund, diese nicht zu wählen. Eine Person, die vorangestellt wird und als die allein wichtige Person hingestellt wird, kann nicht funktionieren. Fällt diese Person aus, und das wird irgendwann unweigerlich passieren, ist die Partei gleich wieder am Ende.

Eine Verherrlichung einer einzelnen Person über den Parteinamen sollte nie und nimmer zugelassen werden. Ich sehe unsere Demokratie sterben, wenn so etwas zugelassen wird. Leider ist dies aber schon zugelassen worden.

Zum Glück gibt es derzeit die Demonstrationen gegen "Rechts". Dies schließt zwar die BSW nicht ein, geht aber im Prinzip die gleiche Richtung.

Keine Macht einem einzelnen!

Die Demokratie lebt davon, dass es viele gibt, die entscheiden dürfen und müssen. Auch wenn damit Entscheidungsprozesse sehr langsam verlaufen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.