AFD und Hitlergruß

Hitlergruß

Der Hitlergruß...

Woher kommt der denn noch gleich?

Ach ja, da war doch mal so eine Witzfigur, die meinte, sie wäre ein "Führer" und wollte sich entsprechend darstellen. Also hat er den rechten Arm hoch erhoben und die Hand flach ausgestreckt. So kannte man ihn.

Dass der Typ irgendwann nicht mehr konnte, und den rechten Arm nicht mehr so ausstreckte, sondern nur noch flapsig zum Gruß einklappte, hatte kaum jemand so richtig bemerkt.

Aber der damals hörige und zackige Deutsche hat das einmal vorgemachte dann fleißig wiederholt.

Soweit mal zum Hitlergruß.

Und heute????

Der Hitlergruß gilt heute, nach StGB §86a, als Straftat.

Absatz (2):

Kennzeichen im Sinne des Absatzes 1 sind namentlich Fahnen, Abzeichen, Uniformstücke, Parolen und Grußformen

Hier sind die Grußformen genannt. Das hoch erheben des rechten Armes mit flach ausgestreckter Hand.

Also ist die Gesetzeslage schon mal eindeutig.

Und was hat das mit "Höcke" zu tun?

Am 18.5.2024 hat er in Erfurt gegen den Bau einer Moschee gesprochen (gehetzt will ich hier nicht verwenden, da es ja zu negativ klingen würde). Dabei hat er den Hitlergruß gezeigt.

Prompt hat er gegen die Veröffentlichung geklagt. Hat aber nur teilweise recht bekommen. Denn nur gegen die Überschrift „Hitlergruß im christlichen Abendland“ hat er gewonnen. Nicht bei der Klage des Bildes.

Also hat damit sogar das Gericht bestätigt, dass er den Hitlergruß gezeigt hat. Warum er jetzt nicht entsprechend dem §86a StGB mit Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft wurde, ist mir ein Rätsel. Das hätte sofort daraus erfolgen müssen.

Und die AFD???

Seit 13.5.2024 gilt die AfD „rechtsextremistischer Verdachtsfall“. Drei AfD-Landesverbände wurden bereits als „gesichert rechtsextremistisch“ eingestuft.

Wenn Teile der AfD als gesichert rechtsextrem gelten, gilt das für mich, für die gesamte Organisation. Ja, ich nenne das inzwischen nur noch Organisation. Denn der Begriff Partei passt für mich bei diesem Sammelsurium von Personen schon lange nicht mehr.

Das Bild in diesem Artikel

Ich verwende nicht das Bild von dem "Höcke" oder irgendeinen andere Hitlergruß. Erstens, um so ein Bild nicht noch näherzubringen und durch Wiederholungen dem Aufmerksamkeit zu schenken. Zweitens, finde ich das selbst schon unangemessen. Also lasse ich es weg.

Ein Gruß, das der westlichen Kultur entspricht. Dem Gegenüber die Hand zu geben. Auch wenn das durch Corona teilweise schon wieder unüblich geworden ist.

Mein BLOG

Da dies mein BLOG ist, darf ich hier auch meine Meinung kundtun.

Und ich will mich hiermit eindeutig gegen Extremismus in jeglicher Form aussprechen. Ein Hitlergruß ist eindeutig eine Richtung, die Extremismus befördert. Damit ist diese Gruppierung für mich unwählbar.

Ich weiß, dass ich da bei so einigen nicht auf Zustimmung treffe. Da ich aber in einem freien Land lebe, werde ich mich unter anderem dazu auch immer wieder frei äußern. Da werde ich mir niemals den Mund verbieten lassen

Populismus

Das hatte Hr. H. aus Ö. voll drauf. Und heute bedienen sich viele wieder genau dieser Rhetorik. Statt sich auf wirklich wichtige Themen zu reduzieren. Dazu hat Mai Thi Nguyen-Kim in MaithinkX eine ganz tolle Sendung gemacht.

Achtet mal darauf. Genau diese speziellen Wörter oder Sätze sind es, die uns heute den Kopf verdrehen.

Ach ja:

Populismus: kommt vom Volk (Populus: Volk, das einen Staat bildet)

D.h., dass jeder, der diese Tricks verwendet, meint, dass er vom Volk kommt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?