Türkei auf Besuch in Deutschland

von Manfred Gipp (Kommentare: 0)

Erdogan in Frankreich und blitzt ab. Bei der Frage um den EU-Beitritt ist Macron standhaft geblieben. Hut ab.

Endlich mal jemand, der sagt wo der Hammer hängt. Ein Staat, der mit seinem Mitmenschen so umgeht, hat in der EU nichts verloren. Ich bin sogar der Meinung, dass die EU-Osterweiterung, wie: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern, Bulgarien und Rumänien, nichts in der EU zu suchen haben. Denn diese suchen sich nur die Rosinen raus und alles was Zwang wird, lehnen die ab. Ungarn ist da ein besonders negatives Beispiel. England fliegt jetzt raus. Selbst gewählt. Aber die hatten es geschafft sich immer nur die Rosinen raus zu picken. Ich hoffe Österreich macht nicht so weiter. Die versuchen es auch gerade. Damit würde die EU zerfallen.

Cavusoglu in Deutschland blitzt hoffentlich auch ab. Der ist in der Art wie Erdogan. Wenn ihm was nicht passt dreht der gleich durch. Abblitzen lassen! Das wäre das richtige. Türkei ist in der EU fehl am Platze. Wenigstens mit dieser Art von Politik.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben